.:. Colonia Noctae ... Stadt der Nacht .:.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Time - what a strange thing Teil 4
Sa Jan 14, 2017 2:39 pm von black_lady

» Krissy und Lissy II
Mi Jan 11, 2017 9:33 pm von black_lady

» Time - what a strange thing Teil 3
Sa Okt 04, 2014 6:34 pm von black_lady

» Holy Alliance ~ Privi mit Lissy und Mimmy-chan *_*
So Jun 29, 2014 4:37 pm von Layana

» Krissy und Lissy II
Do Dez 05, 2013 9:18 pm von Layana

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Schlüsselwörter
Januar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Mystery of America (Layana und black_lady)

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 7:54 pm

"Und, wie fühlt man sich so kurz vor seiner Rückkehr in solch einen großen Job, Ben?"
"Es ist toll, endlich fühlt man sich wieder zu etwas zu gebrauchen und hat etwas zu tun. Wir müssen hier rechts, Charles", fügte er hinzu und sah der an ihm vorbeiziehenden Abfahrt nach.
"So ein Quatsch", verteidigte sich dieser. "Laut des Navigationsgeräts mssen wir weiterhin der Straße folgen."
"Müssen wir nicht."
"Doch, müssen wir!"
"Charles, ich bin hier aufgewachsen, ich bin diese Straße jahrelang entlanggefahren und da weiß ich-"
"Ben, halt die Klappe und bereite dich lieber auf das vor, das dir bevorsteht. Denn sobald wir am Hotel sind, wirst du dazu womöglich keine Gelegenheit mehr haben. Schließlich bin ich mir sicher, dass wir-"
"Wenn möglich, bitte wenden", wurde Charles von der Frauenstimme des Navigationsgeräts unterbrochen.
Charles warf dem Gerät einen tödlichen Blick zu, während sich ein leichtes Schmunzeln auf Bens Gesicht ausbreitete. Stille machte sich im Auto breit, während Charles umdrehte und dem Weg folgte, den Ben zuvor erwähnt hatte.
"Also?", brummte Charles.
"Links und dann geradeaus", meinte Ben und räusperte sich, um nicht lachen zu müssen.

Das Funkgerät rauschte kurz und dann erklang eine männliche Stimme: "Ben?"
Ben beugte sich vor, griff nach dem Funkgerät und meldete sich. "Ja, Sir?"
"Wie sieht die Lage aus?"
"Wir sind noch im Auto, aber bald am Hotel. Und sollte ich lebend aus dieser ganzen Sache herauskommen, Sir, fordere ich einen neuen Fahrer", grinste er.
Ein Lachen klang aus dem Gerät. "Ist er wieder seinem veralteten Navigationsgerät gefolgt?" Ohne eine Antwort abzuwarten, sprach er weiter: "Wir werden später darüber reden. Melden Sie sich, sobald Sie Näheres wissen."
"Mach ich, Sir."
"Gut. Viel Glück, Ben!"
"Danke, Sir."
Die Leitung brach im selben Moment ab, als Charles das Auto stoppte.
"Wegen dir bin ich bald arbeitslos, Ben."
Ben lachte, schnallte sich ab und klopfte seinem Freund auf die Schulter.
"Ich habe es unserem Chef schon so oft gesagt und du bist noch immer dabei. Du machst gute Arbeit, Charles! Und sollten sie meinen besten Freund doch einmal jemand anderem zu teilen, werde ich das nicht zu lassen."
"Hm", machte Charles nur, eher wenig überzeugt, und stieg aus dem Auto.
Ben grinste und folgte ihm hinaus zum Kofferraum, wo sie Bens Gepäck aus dem Kofferraum hievten.
"Portiere!", rief Ben und winkte zwei Portiers zu sich, welche dann mit einem Gepäckwagen zu ihm geeilt kamen. Sie packten das Gepäck auf, ließen sich Bens Namen geben und schoben Richtung Hoteleingang ab.
"Also, Ben... Mach's gut", sagte Charles.
"Mach's besser, Charles."
"Und... Wenn du irgendwie mal Lust hast, abends ein Bier trinken zu gehen..."
"Melde ich mich bei dir, ja", beendete Ben lächelnd seinen Satz.
"Gut", meinte Charles und wischte sich mit seinem Taschentuch über die Augen.
"Charles, du tust ja fast so, als sähen wir uns jetzt zum letzten Mal."
"Woher willst du wissen, dass es das nicht sogar ist? Sobald du auch nur einen Fuß in das Hotel setzt, schwebst du in Gefahr, Ben, das weißt du. Sie könnten noch immer hinter dir her sein. Auch trotz der neuen Identität."
"Wie sollten sie mich erkennen? Charles, du kennst meine Stärken. Und wenn schon- allein deinetwegen würde ich den Job lebend erledigen wollen. Mit wem soll ich denn sonst nachts um die Häuser ziehen und wessen Kinder soll ich dann hüten?"
Charles lachte leise. "Manchmal beneide ich dich wirklich um dein Selbstbewusstsein."
"Alles reine Sache des Selbsteinredens", lachte er und umarmte seinen Freund. "Grüß mir Kathy und die Kinder, ja?"
"Mach ich", sagte er.
Ben schnappte sich seinen Rucksack, schwang sich diesen über die Schulter und machte seinem Freund eine freundschaftliche, salutierende Handbewegung mit seiner freien Hand.
"Wir sehen uns, Alter", meinte er.
Charles nickte. "Wir sehen uns, Alter", wiederholte er, diesmal mit einem etwas beruhigtem Lächeln.

Ben drehte sich um und ging vor sich hin pfeifend über den großen Vorplatz des 5 Sterne-Hotels Richtung Eingang.
In der Mitte des Vorplatzes stand ein großer Springbrunnen, neben dem er stehen blieb und das Hotel und dessen Gelände betrachtete.
"Kaum zurück in der Zivilisation begibt sich Benjamin Matthew Guerzi-Smirnow in die Vollendung seines mörderischen Auftrags", murmelte er und führte seinen Weg zum Hoteleingang leise lachend fort.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 8:53 pm

Nathalie blickte sich noch mal ein letztes Mal in der Wohnung um, bevor sie die Tür hinter sich schloss. ’Zwei Wochen Nizza ich komme’
Eigentlich hatte sie geplant ihren Urlaub zusammen mit ihrem Freund zu verbringen, richtig luxuriös mal ausspannen, doch da der Idiot sie ja unbedingt betrügen musste, fuhr sie jetzt eben alleine und würde auch so verdammt viel Spaß haben.
Jedenfalls hatte sie sich das fest vorgenommen.
Am Flughafen angekommen checkte sie ein und nutze die übrige Zeit dazu noch duty free shoppen zu gehen. Nirgends bekam man dieses super Parfüm so billig oder Riesen Packungen Oreo Kekse und After Eight.
Als ihr Flug aufgerufen wurde begab sie sich vollbebackt zum Buisness Class Eingang am Gate. Sie hatte Glück gehabt, dass sie zwei Flugplätze Touristen Class gegen einen Sitzplatz Buisness Class hatte tauschen können.
Der Flug verlief angenehm ruhig. Nathalie trank und aß ziemlich lecker Sachen, verglichen mit der Touristen Class schaute sich Filme an oder schlief einfach mal eine Runde, was ihr sichtlich gut tat.
Als das Flugzeug in Nizza landete empfing sie strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und Palmen die sich im Wind wiegten.
Sie wurde von einem ziemlich teuer aussehenden Wagen abgeholt, der sie ins Hotel brachte. Er parkte in einer luxuriösen Auffahrt wo ein riesiger Springbrunnen stand „wow...“ entfuhr es ihr und auf einmal erschien alles weniger schlimm.
Sie hievte ihr Gepäck aus dem Kofferraum zog den Bügel heraus und rollte ihn hinter sich her ins Hotel.
Auch die Innenausstattung brachte Nathalie zum staunen während sie langsam zur Rezeption lief.
Ein Mann blickte ihr entgegen „Bonjour Mademoiselle Kann isch i’nen ’elfen?“ fragte er sie mit französischem Akzent „Ja das hoffe ich“ sie lächelte „mein Name ist Nathalie Francis und ich habe bei ihnen ein Zimemr reserviert...“
„Oh gewiss Madmoiselle...’ier ’aben wir sie schon... swei Person“
„Jaaa...genau nur ist die Zahl von zwei leider auf eine geschrumpft2 saget sie
„Oh isch verstehe das ist gar kein Problem, dann also nur sie ...also ’ier ist ihre Simmerkarte und wenn sie dann hier unterschreiben würden...... ok vielen Dank haben sie eine angenehmen Aufenthalt Madmoiselle und wenn es irgendwelche Fragen oder Probleme gibt wenden sie sich einfach an mich ja?!“ sagte er und Nathalie nickte „vielen Dank“
Sie nahm wieder ihren Koffer und zog ihn in Richtung Aufzug, dort drückte sie auf den Knopf und wartet darauf, dass der Aufzug kam.
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 9:09 pm

"Der genaue Grund Ihres Aufenthalts ist mir ja nicht bekannt, Sir, aber ich bitte Sie inständig darum, unsere anderen Gäste nicht zu stören", sprach der Hotelinhaber auf italienisch.
"Natürlich", antwortete Ben, ebenfalls in italienisch. "Sie werden gar nichts bemerkten, das versichere ich Ihnen."
Bens Handy klingelte. Er bat den Italiener um Verzeihung und nahm ab. "Guten Abend, Sir. Ja, es ist bereits früher Abend hier", begann er auf russisch.
Der Fahrstuhl öffnete sich und eine junge Frau stand mit ihrem Koffer dort.
Ben trug seinen Anzug und eine große Sonnenbrille.
Er trat einen Schritt zur Seite und gab der jungen Frau ein Zeichen, sie könne sich dort hinstellen.
"Nein, gibt es nicht. Nicht ganz. Ich habe meine Tasche auf meinem Zimmer vergessen und bin gerade auf dem Weg in mein Zimmer, um sie zu holen. Nein, ich komme noch pünktlich, keine Sorge. Sir, natürlich. Ja, Sir, ich habe schon alles geklärt und mich schon als anwesend gemeldet. Allerdings wurde ich erst ab morgen eingeteilt. Ja, Sir, ich bin gleich da", sagte er, noch immer auf russisch und legte auf.
Die Fahrtstuhltür glitt wieder auf und Ben nickte dem Hotelinhaber noch kurz zu, ehe er eilig den Fahrstuhl verließ.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 9:15 pm

Nathalie erblickte einen jungne mann..//woha der sieht ziemlich gut aus...scheitn auch gast hier zu sein...aber ein Russe?...er sieht irgednwie gar ncith so russisch aus...//
stellte sie ihre überlegungne an, stieg dann abe rin den fahrstuhl und fuhr nahc oben, weg vo ndiesem ...zuegegeben ziemlich heißen Typen.
Sie öffnete die Tür von ihrem Zimmer, es war der WAHNSINN es war riesig, kein wunder war ja auch für zwei. ein riesne bett super shcönes wohnzimmer udn ein balkon und das bad erst....
glücklich lies sie sich aufs bett fallen und beshcloss kurz die augen zu shcließen...nur gaaanz kurz
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 9:30 pm

Es war bereits früher Nachmittag, als Ben sich um die angeknackste Dusche in einem der vielen Hotelzimmer kümmern musste.

"Scheiße", fluchte er und hielt seine Hände vor die gebrochene Leitung, aus der nun das Wasser unaufhaltsam spritzte.
Er ging aus der Dusche, griff hastig nach einem der nächsten Handtücher und wickelte es um die gebrochene Leitung, um das Wasser wenigstens ein bisschen zu stoppen.
Seufzend fuhr er sich mit den nassen Händen durch sein feuchtes Haar.
Erneut verließ er die Dusche und zog sich sein T-Shirt über den Kopf, als er nahe der Zimmertür war und die Tür aufgeschlossen wurde.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 9:33 pm

Nathalie wahcte mit schrekclichen bauchshcmerzen auf //HUNGER!!// sie blcikte auf die uhr //verdammt wie lange habe ich denn gehsclafen.../7 sie stadn langsma auf und dann erstarrte sie. sie hörte jemanden fluchen udn zwar...in ihrem bad udn shcon wieder sie hörte ganz eindeutig eine männliche stimme. Panik erfasste sie. sie shcnappte sich eine der tischlampen udn shclich zur tür.
dann riss sie sie auf udn erblcikte eine mann sie schrie los "WER ZUR HÖLLE SIND SIE UND WAS MAHCNE SIE DA???"
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 9:37 pm

Erschrocken sah Ben die junge Frau vor ihm an.
"Buon giorno. Entschuldigen Sie", begann er auf italienisch, registrierte dann aber, dass die junge Frau englisch mit ihm sprach.
"Entschuldigen Sie bitte, ich wusste nicht, dass Sie noch auf Ihrem Zimmer sind. Ich bin der Handwerker der Hotels und wurde beauftragt, Ihre Dusche zu reparieren."
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 9:42 pm

Langsam lies sie die lampe sinken dann fiehl ihr blick auf seine oberkörper, der ...tja...also ziiiiiiiiiiemlich heiß war , als sie merkte das sie ihn anstarrte räusperte sie isch 2der...der handwerker ok....ähm...udn wann wird meien dusche wieder ungefähr ganz sein...ich würde nämlich ziemlich gerne duschen" sagte sie dann //und dann was essen...ich sterbe vor hunger//
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 9:45 pm

"Nun ja", meinte er mit einem Grinsen auf ihr Anstarren.
"Die Leitung ist gebrochen, weshalb diese erstmal repariert werden muss. Dies könnte etwa zwei Stunden dauern. Ich denke, es sollte kein Problem sein, sich bei der Rezeption zu beschweren. Diese würden dann Ersatz finden. Wenn Sie möchten, kümmere ich mich auch gerne darum."
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 9:51 pm

"Ok gut ich denke..." ihr magen knurrte lautstark udn sie wurde rot "jaaa...aslo ich dneke sie reparieren das" sie zeigte mit dden beiden zeigefingern auf ihn "und ich...ich geh erstmal weg...was essen" sie zeigte hinter sich udn fing an rückwärts zu laufen.
wobei sie voll rückwärts gegen den türrahmen lief "au...ja ich werde gehen.." sie drehte sich um udn verließ fluchtartig das zimmer...verdammt warum musste sie sich imemr so peinlich mahcen, dass der süße t<p allerdings der hausmeister war, damit hätte sie ncith gerechnet.
kopfshcüttelt über ihre eigene tollpatshcigkeit lief sie ins restaurant um erst mal etwas zu essen
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 10:03 pm

Grinsend sah er ihr nach und machte sich dann auf den Weg in sein Zimmer, welches sich ein Stockwerk tiefer befand, um sich schnell ein neues Shirt überzuziehen. Dann ging er zum Hotelinhaber und begann, mit ihm auf italienisch über das Duschproblem zu diskutieren.
"Ausgerechnet bei solch einer wichtigeren Person, oh nein", jammerte er.
Ben horchte auf. "Wichtige Person? Was ist sie denn so Besonderes?"
"Sie ist eine wichtige Sicherheits- und Software-Entwicklerin", sagte er knapp und sah Ben daraufhin geschockt an. "Aber das wissen Sie nicht von mir!"
Ben machte eine wegwerfende Handbewegung. "Ich weiß gar nichts. Aber zurück zum Thema: Wo kann sie als Alternative duschen?"
"Das ist eine gute Frage. So etwas passiert auch ausgerechnet dann, wenn Hochsaison ist!", jammerte er.
"Sir", sprach ihn eine Mitarbeiterin an, welche offenbar auch ein Problem hatte.
"Nicht jetzt, verschwinden Sie", fauchte er sie an und ging weg.
Die junge Frau sah ihm fast ein wenig verletzt nach und Ben klopfte ihr auf die Schulter, während er ihr im Namen des Hotelinhabers ein paar Entschuldigungen sagte und an ihr vorbei Richtung Inhaber eilte.
"Kann sie nicht einfach bei Ihnen duschen?"
"Bei mir?" Irritiert sah er ihn an. "Nein. Sie wissen doch: Ich bin der Handwerker und demnach wohne ich auch gar nicht hier im Hotel."
Der Hotelinhaber seufzte. "Können Sie nicht eine Ausnahme machen? Sie muss ja nicht wissen, dass es Ihr Zimmer ist..."
Ben zögerte, willigte dann aber ein. "Wie Sie meinen."
"Vielen Dank, Mister. Ich stehe in Ihrer Schuld. Aber nun muss ich auch wieder weiter, es ist so ein stressiger Tag!", jammerte er weiter und ging hinter die Rezeption.
Ben grinste und fuhr mit dem Fahrstuhl in den Stock, wo das Zimmer der jungen Frau war, um ihr zu erklären, dass es eine alternative Duschmöglichkeit gäbe.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   So Aug 15, 2010 10:11 pm

nach dem sie sich dne bauch so richtig voll geshclagen hatte udn ich meine so richtig, ging sie glücklich zurück zu ihrem zimmer. sie wollte diese ferien genießen und sich von nichts die laune verderben lassen, als sie gerade auf ihr zimmer zu lief, sah sie den handwerker davor stehen "Wollen sie zu mir?2 fraget sie ihn udn lief auf ihn zu
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 10:07 am

Ben wandte sich in Richtung der Stimme und schmunzelte leicht. "In der Tat." Er drehte sich in ihre Richtung und erklärte.
"Es gibt ein Zimmer, in welchem Sie heute als Alternative duschen können. Ihre Dusche wird mit ziemlicher Sicherheit heute noch repariert werden."
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 7:19 pm

"uh ok da sist klasse...ich hol nur noch shcnell emin zeug..." sie hsuchte in irh zimmer, schnappte sich ihren bikini udn ein blaues strandkleidchen, dann ihr beauty case und shcnappte sich noch ein großes weißes flausche handtuch und lief dan weider zurück zu dme mann, erst dann fiehl irh auf, dass sie immer noch ncith wusste wei er hieß.Sie streckte ihm die Hand hin "ich bin Nathalie " stellte sie isch vor
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 7:29 pm

Ben grinste leicht und schüttelte ihre Hand. "Ben", stellte er sich vor.
Dann führte er sie in sein Zimmer und zeigte ihr die Dusche. "Dann viel Spaß", grinste er, zwinkerte ihr zu und ließ sie alleine.
Während Nathalie am Duschen war, zog er sich in sein Schlafzimmer zurück.
Er zog den Deckel seiner Kommode hoch. Der Deckel rauschte hinauf und ließ den Blick auf einige Waffen frei. Langsam strich er mit den Fingerspitzen über diese.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 7:36 pm

nathalie schloß die tür ab udn zog sich dann aus. Sie stellte sich untre die dusche udn drehte diese auf. Sie hatte gute lauen udn fing an vor sich hin zusummen udn zu trällern. anch eienr weile stellte sie die dusche wieder ab, trocknete sich ab udn zog sich den bikini und dann das kleidchen drüber an.
Sie öffnete die tür udn blickte sich um "ben??" rief sie udn wartete auf eine antwort
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 7:50 pm

Bens Kopf ruckte Richtung Schlafzimmertür.
"Hier", rief er und griff nach einer Pistole, welche er hastig hinten in seine Hose steckte. Mit der anderen Hand zog er währenddessen den Deckel der Kommode wieder herunter und ging zur Schlafzimmertür, während er sich seine Krawatte - er hatte sich in der Zwischenzeit seinen Anzug angezogen - richtete und die Schlafzimmertür öffnete. Er stoß fast mit Nathalie zusammen, welche auf der anderen Seite stand.
"Hoppla", lächelte er leicht.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 7:56 pm

//Gut gekleidet für einen haumeister...naja jedenm das siene// "also...ich bin fertig...ich geh dann mal..." saget sie und öffnete die tür, ehe sie sie wieder hinter sich schließen konnte lief sie in dne hotelmanager
"Ohh Madmoiselle Francise...es tut mir so leid was mit ihrer dusche ist...dasist ein unverseilicher fehler von uns, ich 'offe sie sind nist alsu böse..." er blcitke si eleicht ängstlich an doch nathalie winkte ab
"Ach iwo, ich konnte ja hier duschen und ben hat mir versichert , dass die dusche bis morgen repariert sein wird, also von daher, gar kein problem" sie lächelte ihn an, blcikte nochmal zurück in das zimemr "Ciao ben" zog die tür zu udn lief an den pool
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 8:14 pm

"Ciao", meinte Ben, verließ ebenfalls sein Zimmer, ging allerdings in die entgegensetzte Richtung.

Der Pool lag hinter dem Hotel. Es führten einige Treppen an der Felswand hinunter, denn dort befand sich der Pool und einige Liegen. Die anderen Liegen waren oberhalb der Treppe aufgestellt.
Einige Meter entfernt ging ein etwa fünf Meter breiter Weg entlang. Dann kam auch schon das Meer.

"Nein, Sir, ich weiß nicht, wo sie zur Zeit sind. Bei mir nicht, nein", sagte er und drehte sich etwas nervös um, während er an dem Weg neben dem Pool vorbeiging. "Ja, ich bin unterwegs. Ist Michael schon auf dem Weg? Ja, ich komme danach ins Quartier, Sir", meinte er und sah sich noch immer etwas nervös um. Er griff nach seiner Sonnebrille, als er plötzlich Nathalie erkannte, welche ihn etwas misstrauisch betrachtete.
Mit einer geschickten Bewegung schob er sich die Brille auf die Nase und schaute stur gerade aus. "Ja, Sir, ich melde mich." Dann legte er auf, drehte seinen Kopf noch ein wenig in Nathalies Richtung, um einen letzten Blick zu erhaschen und war im nächsten Moment außer Sichtweite.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 8:20 pm

Nathalie war auf den weg zum pool, als sie ben sa udn hörter, wa smachte ein hasumeister bitte in so einem anzug udn warum konnte er so viele sprachen?....irh kam das sehr merkwürdig vor, doch er war shcnell aus ihrme blick verschwundne udn nathalie verbannte ihn auch aus ihren gedanken sie wollte sich entspannen und ishc nciht gedanken über den sexy handwerker machen.
sie sonnte sich, trank einen, alkoholfreien, für alkohol war e sncoh zu früh,, coctail schwamm ein paar runten udn entrspannte sich einfach auf einer liege
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 8:58 pm

"Schön, dass wir Sie auch einmal wirklich sehen, Sir." Der in einen teuren Anzug gekleidete Mann mit zurückgegeltem Haar schüttelte Bens Hand.
"Vielen Dank", sprach er und ließ die Hand seines Gegenübers los.
"Und... Können Sie uns irgendetwas Neues mitteilen, Sir?"
"Nein", sagte er ernst. "Ich dachte, Sie könnten uns etwas erzählen. Michele, ich glaube, wir sollten..."
"Nein", sagte der Mann schnell. "Wir wissen auch nicht sehr viel mehr. Aber... Wir könnten Sie auf dem Stand unserer Dinge bringen."
Ben musterte den Mann ruhig und mit sehr ernstem Gesichtsausdruck, doch dann nickte er. "In Ordnung."

Ben und sein Kollege Micheal tauschten einen flüchtigen Blick und folgten dann dem Mafiosi in einen der angrenzenden Räume. Dort setzten sie sich gemeinsam an einen Tisch.
"Nun denn... Wie viel ist Ihnen denn bisher bekannt?"
"Das wissen Sie genau, Sir. Also. Erzählen Sie uns das, was neu ist."
Der Mafiosi zögerte, begann aber, alles zu erzählen.

Nach etwa einer Stunde verließen Michael und Ben die Mafiosis und machten sich über einen großen Umweg in Richtung Quartier. Dort besprachen sie alles mit ihren weiteren Mitarbeitern.
Es war etwa sechs Uhr abends, als Ben nur mit seiner Badehose bekleidet das Hotel verließ und sich Richtung Pool auf den Weg machte.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 9:10 pm

Träge lies isch Nathalie auf einer luftmatratze im pool gleiten. sie hatte die eine hand im wasser, die andere auf der luftmatratze udn döste vor sich hin. es war wudnerbar sonnig udn warm und sie genoss einfach die zeit udn die entspannung, die bei ihrem stressigen job leider viel zu skurz kam
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 9:29 pm

Ein paar Mädels pfiffen Ben hinterher, als er an ihnen vorbei Richtung Pool ging. Ben ignorierte sie geflissentlich und trat zum Pool.

(Er hat doch nicht nur eine Badehose an. *das im letzten post gleich ändert*)

Ben warf sein Handtuch auf einen Liegestuhl und zog sich sein Hemd aus, welches er sich schnell hat übergezogen, ohne die Knöpfe zugeknöpft zu haben. Seine Sonnebrille nahm er ebenfalls ab, legte sie auf die Liege und trat zu einem Rand des großen Pools.
Er machte einen eleganten Köpper hinein und tauchte einige Meter weit.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 25.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 9:33 pm

Als Nathalie pfiffe hörte blcikte sie auf, sie sah ben, wie er sich das t-shirt auszog, man dieser kerl hatte einen verdammt heißen body....wirklich einen extrem heißen
als er ins wasser köpfte konnte si eihn allerdings ncith merh sehen udn wollte auch nicht shcon weider beim starren erwishct werden, weswegen sie isch wieder zurück auf die matratze sinken lies und sich weiter treiben lies
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3432
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   Mo Aug 16, 2010 9:37 pm

Ben tauchte wieder auf, fuhr sich kurz mit der Hand über das Gesicht und kraulte dann bis zum gegenüberliegenden Ende des Pools, während er darüber nachdachte, wie toll sein Job eigentlich war. Er drehte um, schwamm ein wenig und erkannte dann Nathalie.
Unwillkürlich glitt sein Blick an ihrem Körper entlang. //Eine hübsche, junge Frau...// Doch er ermahnte sich. Schließlich hatte für so etwas im Grunde keine Zeit- aber eben nur im Grunde.
Er schwamm weiter, stieg wieder aus dem Pool und legte sich auf seine Liege, wo er sich seine Sonnenbrille aufsetzte und Nathalie unauffällig beobachtete.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mystery of America (Layana und black_lady)   

Nach oben Nach unten
 
Mystery of America (Layana und black_lady)
Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» The mystery of the Wolves
» mystery of another world...
» Panem Mania Mystery Quiz - Runde 23 [beendet]
» Pokemon; Mystery Dungeon
» School-Mystery

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Colonia Noctae :: Archiv :: gesicherte Rollenspiele (als PDF)-
Gehe zu: