.:. Colonia Noctae ... Stadt der Nacht .:.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Time - what a strange thing Teil 4
Sa Jan 14, 2017 4:39 pm von black_lady

» Krissy und Lissy II
Mi Jan 11, 2017 11:33 pm von black_lady

» Time - what a strange thing Teil 3
Sa Okt 04, 2014 7:34 pm von black_lady

» Holy Alliance ~ Privi mit Lissy und Mimmy-chan *_*
So Jun 29, 2014 5:37 pm von Layana

» Krissy und Lissy II
Do Dez 05, 2013 11:18 pm von Layana

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Schlüsselwörter
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Time - what a strange thing Teil 3

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
AutorNachricht
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Time - what a strange thing Teil 3   Fr Okt 12, 2012 1:33 am

"Ein bisschen?" fragte sie grinsend nickte dann aber und sagte "Klar gerne" es klopfte unten an der Tür "Uhh da sind sie" sagte Emma aufgeregt.
"ich bin noch nicht ganz fertig ich brauch noch Schuhe....Schuhe Schuhe.,.." sagte sie und flitze durch das Zimmer wie ein Kopfloses Huhn "Kannst du schonmal aufmachen?"
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Fr Okt 12, 2012 1:42 am

"Nein", sagte er und versperrte ihr den Weg, als sie zu ihrem Koffer wollte, um dort nach den Schuhen zu gucken. "Denn dann müsste ich meinen kleinen Engel hier allein lassen." Er lächelte sie zärtlich an, nahm ihr Gesicht sanft in seine Hände und küsste sie.
Von unten waren laute Rufe zu hören. Lachen, aufgeregtes Quietschen - welches eindeutig von Sheila kam. Es vergingen einige Augenblicke, in denen Alex noch immer Emma küsste, ehe ein lauter Aufschrei von unten kam. Und dann so etwas wie... ein schrilles, bellendes Quaken.
Alex hielt inne und sah Emma Stirn runzelnd an. "Sie... Sie hat doch nicht..." Er lauschte. "Beeil dich", sagte er, gab ihr einen flüchtigen Kuss und verschwand aus dem Zimmer.

Alyona hat die Tür bereits geöffnet und Aiden und Sheila in Empfang genommen. Sheila knuddelte das kleine Mädchen kräftig und quiekte aufgeregt vor sich hin.
Aiden stand mit einem breiten Grinsen daneben und schüttelte leise lachend den Kopf.
Doch dann erblickten Alex' Augen etwas Kleines, Pelziges. Es hüpfte aufgeregt und in unregelmäßigen Abständen um die drei herum.
"Oh nein", entfuhr es Alex und die Blicke seiner Freunde richteten sich auf ihn.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Fr Okt 12, 2012 1:50 am

Emma hatte endlich die schlichten, hohen, schwarzen Shcuhe gefunden nach denen sie gesucht hatte und kam die Treppe herunter.
Es bot sich ihr ein urkomischer Anblick. Alex der sich halb verzweifelt die Haare raufte. Aiden der halb belustigt, halb entshculdigend grinste, Sheila die auf ALexandr einredete udn ALyona die versuchte ein kleines Pleziges Etwas in die FInger zu bekommen.
Als Emma das kleine Pelzige etwas genauer betrachtete wurden ihre AUgen kugelrund und ihr entfuhr ein "sheila...du hast doch nicht..." die Augen richtete sich auf sie und Emma starrte das kleine WEsen an, dass sie jetzt auch entdeckt zu haben schien,
SIe kam die letzten paar Stufen herunter und blieb stehen,
Das kleine Hündchen lief ein paar tapsige Schritte auf sie zu und Emma ging auf die Knie. "Na hallo mein Kleiner...wer bist du denn?" fragte sie und hielt ihre Hand in die Richtung des Hundes. DIeser kam plötzlich auf Emma schwanzwedelnd zugelaufen und shcnüffelte an ihrer Hand. Er fing aufgeregt an zu bellen, wenn man die süßen quitsch Laute als Bellen bezeichnen konnte, und Emma fing an ihn zu streicheln
"Ja hallo...ja hallo du..." der Hund wurde immer freudiger und Emma knuddelte ihn nun richtig und er leckte ihre Hand.
SIe nahm ihn hoch und redete mit ihm "Du bist ja der aller süßeste und aller knuddelihgst aller Hunde...wer ist ein süßer Hund...duuu bist ein süßer Hund" es war eindeutig zu sehen, dass sie Hunde und vorallem diesen WElpen ziemlich mochte
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Fr Okt 12, 2012 1:59 am

"Emma!", rief Alex verzweifelt und raufte sich erneut die Haare. "Du kannst mir doch nicht so in den Rücken fallen!"
"Ich durfte ihr ja nichts kaufen! Selbst Schuld! Und unsere kleine Hündin hat vor einiger Zeit Welpen bekommen! Und da du sagtest, sie bekäme noch einen Hund..."
Alex seufzte verzweifelt und hilflos. "Emma, wie kannst du mir nur so in den Rücken fallen? Wie soll ich denn jetzt noch 'Nein' sagen, wenn du und dieses... dieses Ding schon so verliebt in einander seid!"
Alyona kam zu Emma gelaufen und setzte sich neben sie auf die Treppenstufe.
"Ich hab ja versucht, sie davon abzuhalten", sagte Aiden, der neben Alex trat und ihm verständnisvoll die Hand auf die Schulter legte. "Aber du kennst Sheila."
"Pah", sagte Alex und lachte theatralisch auf. "Und wie ich die kenne."
Sheila grinste ihn breit an und kam dann mit offenen Armen auf ihn zu. "Hallo, mein engelsgleicher Schatz! Wie geht es dir? Ich hab dich auch sooo lieb!", trällerte sie übertrieben fröhlich auf russisch und umarmte Alex.
Alex, der noch immer nicht ganz so überzeugt war, erwiderte die Umarmung schwach. "Du mich auch, Sheila. Du mich auch", erwiderte er auf russisch.
Aiden schob die Augenbrauen zusammen. "Hört auf, auf russisch zu reden! Ich hasse es, wenn ihr das tut."
Alex lachte leise und wandte sich seinem Freund zu. "Nagut. Weil du es bist!" Dann stutzte er. "Sag mal... hast 'n bisschen zugelegt, was?", sagte er grinsend, schlug seinem Freund leicht auf den Bauch und umarmte ihn.
Aiden verrollte die Augen, erwiderte die Umarmung aber. "Du kennst Sheilas Koch- und Backwut noch nicht... Ich hab den Eindruck, sie will dir Konkurrenz machen. Aber da kann sie noch lange üben."
Sheila blickte ihren Mann empört an und schlug ihm auf die Schulter. "Pass du bloß auf!" Dann drehte sie sich zu Emma und quietsche erneut los. "Emmaaaaa!"
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Fr Okt 12, 2012 2:04 am

Emma hörte Alex nicht wirklich zu, sie war ganz fokosiert auf das kleine Fellbündel in ihrem Schoß "Oh du bist das goldigste kleinste Fellknäul, das ich je gesehen habe" sie streichelt dem kleinen sanft über den Bauch und spührte wie sein Schwanz hin und her wedelte.
DOch dann riss ein quitschendes, diesmal menshcliches Geräushc sie aus ihrer Verzückung. SIe blickte auf und sah SHeila. Sie übergab den kleinen WElpen ganz Vorsichtig an Alyona udn stand auf "Sheila!!" rief sie freudig, leif auf die Frau zu und umarmte sie fest.
"Es ist soo schön dich zu sehen!!" SIe löste sich von ihr "Lass dich anschaun! Du meine GÜte du siehst klasse aus!! Das Eheleben steht dir wirklich ausgezeichnet!"
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Fr Okt 12, 2012 1:17 pm

Sheila lächelte. "Danke. Aber bei dir macht sich eine Partnerschaft auch nicht schlecht!" Sie grinste und fiel Emma vor Freude ein zweites Mal um den Hals. "Ich freu mich ja so!"
Alex und Aiden betrachteten ihre Partner mit hochgezogenen Augenbrauen. "Habt ihr's langsam?"
Sheila trat einen Schritt zurück und sah sie an. "Ihr könnt uns mal. Wir müssen unbedingt demnächst etwas zusammen unternehmen!", trällerte sie an Emma gerichtet munter weiter.

Hier noch einmal das Bild des Welpen:
 
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 8:47 pm

(Endlich funktioniert das Forum wieder, yaaay!~ Very Happy Deine Posts mache ich farbig, meine lass ich so. Razz )

Emma lächelte "Oh ja auf jeden Fall! Ich wollte morgen mit Alyona Kleidung kaufen gehen du kannst ja mit kommen wenn du willst...
Und Alex...man unterbricht keien Damen hat dir das keiner Beigebracht?" dann girnste sie und umarmte AIden "Hey du...wollen wir uns vielleicht an den Esstisch setzten?" fragte sie dann




"Oooh, das wäre großartig!", strahlte Sheila und klatschte begeistert in die Hände.
Aiden erwiderte die Umarmung lächelnd. "Na, Kleine!"
Gemeinsam setzten sie sich alle an den Esstisch. Alyona kam mit dem kleinen Welpen auf dem Arm zu Alex gelaufen. "Schau mal, schau mal!" Ihre Augen leuchteten vor Freude, als sie den kleinen Welpen auf Alex Schoß packte.
"Hey-hey-hey, Moment mal!" Er versuchte, gerade noch rechtzeitig den kleinen Wippel in die Hände zu nehmen, ehe er auf den Tisch sprang.
Der Welpe sah zu ihm auf und schleckte ihm über das Gesicht. Angewidert verzog Alex das Gesicht und hielt den Welpen etwas von sich. "Mach das nicht noch einmal!"
Sheila lachte. "Ich wusste, ich würde dich damit glücklich machen!"



"Also wirklich ALex..." sagte Emma leicht geschockt "Sei doch nicht so gemein zu dem kleinen..." sie nahm ihn ihm ab und hielt ihn in ihren Armen. "ER ist doch soo ein süßer...ist es eigentlich ein Männchen oder ein Weibchen?" fragte sie SHeila und graulte dem Kleinen hinter den Ohren. DEr hechelte und bellte aufgeregt. "Oh Gott ist der süß...wirklich ich will ihm am liebsten nicht mehr loslassen...."



"Was?", sagte Alex und blickte Emma mit hochgezogenen Schultern an. "Weißt du, wie eklig es ist, wenn dir ein Hund seine Sabber im Gesicht verteilt?"
Bei Emmas weiteren Worten hob er die Augenbrauen und sah sie mit großen Augen an. Dann stand er auf. "Wie gut, dass ich als Hausherr gefragt werde, ob ich so einen kleinen Knirps überhaupt hier herumlaufen haben möchte..."
Alyona, die neben Aiden und gegenüber von Sheila saß, blickte Alex enttäuscht an. "Aber... aber... du hast es mir versprochen!"
Alex sah zu seiner kleinen Schwester. "Ja, schon, aber... doch nicht jetzt! Doch nicht jetzt, wenn wir gerade mal wenige Tage hier sind!", jammerte er, seufzte dann aber ergeben. "Aber ich werde ja sowieso von meinen beiden Mitbewohnerinnen überstimmt werden, von daher... aber er bleibt von den Betten fern! Jetzt entschuldigt mich bitte eine Sekunde... ich muss mein Gesicht eben von Hundesabber befreien." Bei diesen Worten schmunzelte er schon wieder und fand die Situation selber amüsant.
Aiden lachte und klopfte Alyona leicht auf die Schulter. "So schnell ist dein Bruder zu überreden!" Alyona kicherte.
Sheila sah zu Emma und dem kleinen Welpen. "Eine Hündin."



"Eien Hündin? WIe toll...udn Alex du weißt ganz genau, dass wenn man mir...naja eigentlich ja Alyona eine Hündin schenkt, ist das eh beshclossene Sache, dass wir ihn behalten. Ich bin schließlich Britin, die liebe zu Hunden udn auch Katzen und Pferde ist in unseren Genen verankert." sie lächelte
"so meine süße...jetzt lass ich dich aber mal runter...und ALyona du kannst dir schonmal einen passenden Namen überlegen....
SO" sie wandte sich an Sheila und Aiden
"Was wollt ihr beiden denn trinken?"




Alyona sah Sheila mit großen Augen an. "Was? Aber dann kann ich ihn ja gar nicht mehr Sasu nennen..." Sie überlegte einen Moment, fing dann aber an zu strahlen. "Lenya!"
Aiden lächelte. "Das ist doch ein wundervoller Name!" Dann blickte er zu Emma. "Ich nehme erstmal nur Wasser, danke."
Sheila nickte. "Ich auch, bitte."
Alex kam wieder und stellte sich hinter Alyona. "Lenya? Nagut. Damit bin ich einverstanden."
Alyona, welche sich ein wenig erschrocken hatte, legte den Kopf in den Nacken und strahlte ihren Bruder an. "Hab ich ja auch ausgesucht!"
Alex lächelte, beugte sich vor und drückte ihr einen Kuss auf die Stirn. "Ich weiß. Aber sag mal, Aiden, was ist denn mit dir? Gar kein Bierchen? Komm schon, wenigstens eines. Zum Anstoßen."
Aiden lachte. "Nagut. Weil du es bist." Grinsend blickte er Sheila an und hob die Augenbrauen. Sheila seufzte. "Nagut. Dann nehm ich auch eines."
"Geht doch!" Er lachte. "Was möchtest du trinken, Emma?", fragte er und blickte seine Freundin erwartungsvoll an.



"Öhm ich glaub ich nehme mal einen Weißwein und kein Bier" sie lächelte "HOlst du die Getränke Alex und wenn ja würdest du dann auch die Appetithäppchen mitbringen?" fragte sie ihn
"Und Sheila...Aiden erzählt mal was gibst neuer bei euch?"




"Für dich doch immer, mein kleiner Engel." Er zwinkerte ihr zu und ging los, um die Getränke zu holen.
"Och, nichts weiter eigentlich... Alles bestens. Oooh, aber Emma! Vielen Dank nochmal für die Tickets nach Italien... es war so traumhaft!", schwärmte Sheila.
Aiden nickte zustimmend. "Ja, vielen, vielen Dank! Es war echt wunderschön."



"Ja? Oh das freut mich! Ich liebe die Wohnung sie ist mein ein udn alles" Emma lächelte "Und Venedig ist wirklich traumhaft schön.
[22:11:04] Ann-Kristin Metzler: Alex kam mit den Getränken zurück und alle hoben ihre Gläser "Na dann auf einen schönen Abend" sagte sie "und vielen Danl für das Geschenk"
[22:12:00] Ann-Kristin Metzler: (btw ich weiß, dass die Rollen gerade iwie doof verteilt sidn Xd aber keien SOrge aller aller spätestens in New York ändert sich das und auch wenn sie den kurz Urlaub nach England machen)




"Gern geschehen." Aiden lächelte und sie stoßen alle gemeinsam an.
Alyona strahlte wohl am meisten in die Runde. Unter den 'Großen' fühlte sie sich nun selbst so groß.
"Das Essen haben heute übrigens Emma und Alyona gekocht - ich versichere euch aber, dass Emma super kochen kann. Bei Alyona... bin ich mir da noch nicht so sicher." Er zwinkerte Alyona zu, welche ihn ansah.
"Emma wird mir das schon beibringen!"



"Auf jeden Fall und außerdem war sie shcon eine tolle Küchenhilfe" meinte Emma und dann tat sie jedem etwas von den gefüllten Pepperoni, den TOmatenmozarellespießen und dem Rindercapaccio auf "Von den Brsucetta nimmt sich einfach jeder selbst so viele er will ja?"
[22:51:51] Ann-Kristin Metzler: sie wandte sie an Aiden "Aiden....duhuhuhu...denkst du ich dürfte mal deine Schafe besuchen gehen?"




"Das sieht aber köstlich aus!", schwärmte Sheila.
Aiden lachte und zuckte mit den Schultern. "Ich denke, die Schafe haben nichts dagegen einzuwänden."
Alyona bekam große Augen. "Ihr habt Schafe? Habt ihr auch Schweine?"
"Ein paar wenige, ja. Aber hauptsächlich Schafe."
"Darf ich auch mal vorbeikommen?"
"Aber natürlich!", lachte Aiden.
Alex schmollte. "Darf ich auch kommen oder muss ich zu Hause bleiben?"
Aiden lachte. "Das fragst du am besten mal deine Freundin, sonst krieg ich noch Ärger."



Emma grinste "naja ein Schaf mehr oder weniger...das macht keinen Unterschied" Sie wandte sich an Sheila "oooh vielen Dank"



Alex, der gerade seine Gabel zum Mund führte, hielt inne und fixierte Emma.
Sheila und Aiden prusteten direkt los, versuchten es aber so gut es ging zu unterdrücken. Alyona kicherte mit vollem Mund.
"Das war ja jetzt nicht sehr nett", sagte Alexandr tonlos und schob sich die Gabel in den Mund.


Emma kicherte "oh Alex...es tut mir leid..." sie lächelte und küsste ihn auf die Wange "verzeih mir"



"Vergiss es", sagte er und aß, Emma nicht beachtend, weiter.
"Was gibt's denn sonst so Neues bei euch?", erkundigte sich Sheila.



Emma schüttelte grinsend den Kopf und aß ebenfalls weiter. "öhm nicht viel um ejrluch zu sein...oder? Alex was gibt es bei uns weiter?"



Alex zuckte mit den Schultern. "Weiß nicht. Dass du vielleicht ne kleine Ziege bist?" Er hob den Blick von seinem Teller und sah sie erwartungsvoll an, konnte sich das Schmunzeln aber nicht verkneifen.



Emma grinste nur und sagte trocken "na dann passen wir ja gut zusammen!"



Alex nickte, ein breites, triumphierendes Schmunzeln in den Mundwinkeln. "Ja. Gegensätze ziehen sich an." Aufmüpfig blickte er Emma an und zwinkerte ihr dann liebevoll flüchtig zu.
Aiden lachte herzlich, während Sheila leise lachend den Kopf schüttelte. "Ihr zwei seid mir ja welche."



"Tja wie heißt es so schön?! Was sich liebt das neckt sich" sie lächelte Alexandr an



Alexandr zog ein ernstes Gesicht und schüttelte ebenso ernst den Kopf. "Das kann ich nicht bestätigen." Unbeirrt aß er weiter.



Emma seufzte angestrengt "also manchmal bist du schwierig Alex. ich hab doch nur einen Scherz gemacht"



"Ich doch auch!", sagte Alex und legte seine Hand auf Emmas Handrücken. "Wie du so schön sagtest: Was sich liebt, das neckt sich." Er lächelte sie zärtlich an.
"Ooooh", quietschte Sheila. "Ihr seid so süß!"
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 9:05 pm

Emma hob die Augenbrauen "Meinst du wirklich?" aber dann lächelte sie und griff nach Alexandrs Hand.
Dann grinste sie Sheila an "Na du scheinst ja ein AUge für so was zu haben?" meinte sie udn spielte auf den Moment bei der Hochzeit an, wo Emma über ALex jammert und Sheila meinte sie solle nur mal abwarten
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 9:09 pm

Sheila runzelte die Stirn und versuchte zu verstehen. "Was meinst...", begann sie, doch dann klärte sich ihr fragender Blick. "Das? Achja, richtig..." Sie lachte leise, peinlich berührt. "Ähm... ja? Ja. Ja, ich denke schon", stimmte sie ihr bei und trank einen Schluck ihres Bieres, um Alex' bohrend-fragenden Blick auszuweichen.
"Worüber redet ihr hier so heimlich?"
Aiden grinste. "Wir hatten beide zu dem Zeitpunkt gehofft, es würde eines Tages so enden... Außerdem... Need You war gar nicht Sheilas Lieblingssong, ich geb's ja zu."
Sheila prustete los und verschluckte sich beinahe an ihrem Bier.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 9:17 pm

"Was?" fragte Emma überrascht "Also...also...Aiden?! Ich bin echt entäuscht von dir...uns so hinters Licht zu führen...also wirklich ...pfui!" sie schüttelte den Kopf "Ihr zwei seid mir vielleicht zwei...zwei...Kuppler"
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 9:21 pm

"Was?!", riefen beide gleichzeitig entrüstet auf und blickte sie an.
"Es hat doch geklappt", warf Aiden grinsend ein.
"Genau! Außerdem seid ihr sooo ein süßes Paar..:" Sheila lächelte vergnügt.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 9:25 pm

Emma schüttelte lächelnd den Kopf "Also wirklich ALexandr du hast vielleicht Freunde"
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 9:34 pm

Alex nickte langsam. "Das hab ich schon so manches Mal gedacht..." Dann lachte, drückte Emma einen liebevollen Kuss auf die Hand und ließ diese dann los.
"Das kann ich nur zurückgeben", erwiderte Aiden grinsend.
Alex, welcher gerade seine Serviette vom Tisch in die Hand genommen hatte, warf sie Aiden ins Gesicht und schnappte sich dann dessen unbenutzte.
"Hey", beschwerte sich Aiden lachend.
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 9:38 pm

Emma wandte sich wieder an Sheila "Kinder oder? Da ist ja Alyona erwachsener" die Kleine grinste aber war mehr mit dem ündchen beschäftigt, als den 'ERwachsenen' zu zuhören.
"Sheila, ALex hat mir erzählt, dass du ein Buch schreibst?! Das ist richtig toll? Um was geht es denn?"
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 9:50 pm

"Kinder, oder?"
Diesmal waren es Aiden und Alex, welche sich zu Emma wandten und entrüstet: "Was?" fragten.
Erschrocken sah Sheila Emma an. Und auch Alex erstarrte. "Äh...", begann er.
"Alex...", sagte Sheila langsam und ließ den Blick warnend zu ihm herübergleiten.
"Ähm...", wiederholte er. "Das... ja... Kann schon sein, dass mir das mal... rausgerutscht war..."
"Alex!"
"Was denn?", erwiderte dieser. "Im Vergleich zu den kleinen Spielen, die ihr mit Emma und mir abgezogen habt, ist das doch nichts!"
Sheila fokussierte ihn weiterhin, seufzte dann aber ergeben. "Nagut." Dann sah sie mit einem leicht peinlich berührten Gesichtsausdruck wieder zu Emma. "Ja, das ist richtig. Es ist auch im Prinzip fast fertig..."
"Und hat eine echt gute Story!", warf Aiden ein.
"Absolut!", pflichtete Alex ihm hastig bei, um sich bei Sheila einzuschleimen.
Sheila bemerkte dies, warf Alex einen ausdruckslosen, aber leicht schmunzelnden Blick zu und blickte dann wieder zu Emma. "Naja, ich weiß ja nicht... es geht um eine junge Frau, die viel durch machen musste, was ihre Freunde anging. Der eine hat sie betrogen, der andere nahm Drogen. Sowas halt. Eines Abends trifft sie einen jungen Mann auf der Straße. Das ist aber kein richtiger Mensch. Er ist... nun ja. Eine Art 'Dämon' ist falsch ausgedrückt... Jedenfalls ist er der Typ Mann, den Frau nicht mag: ständig eine Neue, ständig betrügt er die eine, während er bereits mit einer anderen am rummachen ist. Um... 'zu überleben', muss er die Seelen dieser jungen Frauen quasi... 'aussaugen'. Er trifft sich aber immer öfter mit der jungen Frau und verfällt ihr immer mehr. Doch sie will nichts von ihm wissen. Eines Tages lässt sie ihn doch gefühlsmäßig an sich heran, erfährt dann aber von seiner Vergangenheit, von diesem 'Aussaugen' und... naja."
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 9:54 pm

"Hört sich toll an!" meinte sie "Ich hoffe ich darf es lesen, wenn es fertig ist, ich bin mir sicher es ist super...oh entschuldigung" ihr Handy hatte gepiepst und sie holte es hervor. Sie drückte ien wenig darafu herum und dann weiteten sich ihre AUgen etwas unglaublich und ihre Stirn runzelte sich.
"Was zu..." murmelte sie leise, schaltete dann aber die Tastensperre wieder ein udn steckte es weg "Nochmals tschuldigung...ähm seid irh fertig? Wollen wir mit dem Hauptgang beginnen?"
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 10:00 pm

Sheila schien etwas verunsichert zu sein. "Äh... ja, gern!", antwortete sie hastig auf Emmas Frage.
"Ja, natürlich darfst du es lesen!"
Emma stand auf, um den Hauptgang zuzubereiten. "Äh, ihr entschuldigt mich einen Augenblick...? Ich helfe Emma eben." Dann eilte er ihr hinterher.
"Was guckst du mich denn so an? Es ist wirklich gut!", sagte Aiden mit gedämpfter Stimme zu Sheila.
Emma stand bereits an der Theke und Alex trat hinter sie. "Hey... alles in Ordnung bei dir?"
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 10:04 pm

"Ja alles ok...ich hab nur...eien SMS von jemandem bekommen, von dem ich nun wirklich keine erwartet habe...aber ich denke der jenige hat wahrscheinlich einfach den falschen Kontakt ausgewählt es ist alles ok...mach dir keine Sorgen" sie lächelte und schaltete den Backofen aus.
"Oh das richt gut..."
SIe nahm die Ofenform heraus und verteilte die Schweinelendchen und die Beilagen auf 5 Teller.
"Na du sagtest doch du hast in Restaurants gearbeitete, dann nimmst du jetzt 3 und ich zwei" sie schnappte sich zwei Teller und lief shcon wieder hinaus ins Esszimmer. "sooo Gäste first" meitne sie und stellte Sheila und AIden die Teller hin
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 10:17 pm

"Hmmm...", sagte Alex nur, trat einen Schritt zurück und beobachtete Emma dabei, wie die Teller anrichtete.
"Na du sagtest doch, du hast in Restaurants gearbeitete. Dann nimmst du jetzt drei und ich zwei."
Alex lachte leise. Wie er Emma kecke Art liebte...
Er griff sich drei Teller und brachte sie ohne große Umstände ins Esszimmer. "Et voilà!" Elegant stellte er einen Teller vor Alyona und ab und ging dann um den Tisch herum zu Emma. "Und für unsere Lady", sagte er auf holprigem Italienisch und stellte mit einer eleganten Armbewegung den Teller vor Emma ab. Dann stellte er seinen Teller auf seinen Platz und setzte sich.
"Darf ich euch jetzt einen Wein anbieten?"
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 10:38 pm

Emma klatschte in die Hände "Jeeey...WEin..." sie grinste freudig
(sry für den kruzen)
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 10:40 pm

(*lach*)

"Gern", lächelte Sheila. Aiden nickte ebenfalls.
Erneut stand er auf und ging in Richtung Küche, um den Wein zu holen. Mit einer geöffneten Flasche Rotwein kam er zurück und goss die rote Flüssigkeit in die passenden Gläser, ehe er sich wieder setzte. "Guten Appetit!"
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 11:01 pm

"Ja ich hoffe es schmeckt" sagte sie dann und wandte sich an AIden "Sag mal lebst du shcon immer hier oder bist do aus irgedneinem andern teil Irlands hierher gezogen...udn wenn nicht, kennst du dann irgendwelche guten Schulen?" fragte sie
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   Sa Okt 13, 2012 11:06 pm

"Ist schon richtig, ich komm von hier. Also ich war früher in Carna auf der Schule, das ist keine vier Meilen von hier. Ich hab mich da immer sehr wohl gefühlt und auch meine Eltern hatten nichts zu beklagen, was die Schule anging."
Nach oben Nach unten
black_lady

avatar

Anzahl der Beiträge : 3200
Anmeldedatum : 26.03.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   So Okt 14, 2012 12:38 am

"Ok super, sanke, dann werden wir uns die mal anschaun." Emma zuckte zusammen, als sie plötzlich etwas, kaltes, nasses, an ihrem recht Fuß spührte "was zum.." sie blickte unter den Tisch.
Zwei blaue Augen schauten ihr treu entgegen und das kleien Schwänzchen peitschte hin udn her "Oh...du süße" meinte Emma und beugte runter um die Hündin zu kraulen "Aber wenn wir essen darf ich dich nicht hochnehmen...ach wenn ich so gerne würde...aber du musst waaas lernen? Regeln genau...du müsst REgeln lernen...gott ich könnte dich anknabbern, so süß bist du"
Nach oben Nach unten
Layana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3431
Anmeldedatum : 21.03.10

BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   So Okt 14, 2012 1:00 am

Gemeinsam verbrachten sie einen gemütlichen, langen Abend. Auch Alyona hatte überraschend lange bei ihnen gesessen, bis Alex sie schließlich zu Bett schickte und Alyona ihm ohne Widerworte Folge geleistet hatte. Er hatte ihr noch schnell beim Aufbauen des Bettes geholfen und hatte sich dann wieder zu den anderen beiden gesetzt.
Aiden und Sheila blieben noch eine ganze Zeit, ehe sie sich mitten in der Nacht auch aufmachten, um zu Hause noch einigermaßen Schlaf zu bekommen. Emma und Sheila verabredeten sich für den morgigen Tag gegen Mittag, um gemeinsam mit Alyona zum Einkaufen zu fahren.
Fast ein wenig wankend verabschiedeten sich alle voneinander an der Tür und Alex schloss die Tür. Mit einem schiefen Grinsen drehte er sich schwungvoll zu Emma, kam ein paar Schritte auf sie zu, sodass er direkt vor ihr stand, und lächelte sie anzüglich an. "Weißt du, worauf ich gerade Lust habe?"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Time - what a strange thing Teil 3   

Nach oben Nach unten
 
Time - what a strange thing Teil 3
Nach oben 
Seite 1 von 40Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Amtsarzt: Gutachten verlangen Kopie Teil A / B
» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]
» [Tut] Strange Eons: Titel und Modifikationen (in deutsch)
» It's WaCa Time
» WW - Tierisches Vergnügen Teil 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Colonia Noctae :: Archiv :: gesicherte Rollenspiele (als PDF)-
Gehe zu: